Gesendet:                       Donnerstag, 20. März 2014 18:01

An:                                  fbm@bmvit.gv.at; harald.schitnig@bmvit.gv.at; herbert.zulinski@bmvit.gv.at; wolfgang.papesch@bmvit.gv.at

Cc:                                   werner.faymann@spoe.at; buergermeister@magwien.gv.at; kontakt@ullisima.at; service@lebensministerium.at; obu@lebensministerium.at; erich.valentin@spoe.at; gerald.bischof@spoe.at; manfred.juraczka@wien.oevp.at; roman.stiftner@oevp-wien.at; Ernst.Paleta@wien.oevp.at; roman.schmid@fpoe-wien.at; doris.bures@spoe.at; christian.deutsch@spoe.at; ruediger.maresch@gruene.at; tarik.darwish@gruene.at; georg.willi@gruene.at; toni.mahdalik@fpoe.at; gerhard.deimek@fpoe.at; info@teamstronach.at; matthias.strolz@parlament.gv.at; michael.schiebel@neos.eu; gerald.zelina@teamstronach.at; info@austrocontrol.at; liesing@fluglaerm.at

Betreff:                           Beschwerde über Tiefflieger über Wohngebiet

 

Sehr geehrtes Team !

 

Ich beklage, immer wieder von Tief- und Lautfliegern belästigt zu werden.

So am 20.3.2014 um 17:07  (NLY 3411 / OE-LEY) fliegt viel zu tief über unsere Hausdächer.

Es ist wie ein Luftangriff .. Mit lautem Heulen zieht der Flieger heran und mit infernalischem Lärm überfliegt er unsere Häuser die alles erzittern lassen.

Ist Ihnen bewusst, dass hier ein Wohngebiet ist in dem vor dem Haus nur mit 30 km/h (Lärmschutz) gefahren werden darf und in unmittelbarer Nähe Schulen und Krankenhäuser sind. Nur die Fluglobby macht was sie will und hält sich weder an moralische wie auch an gesetzliche Vorschriften.

Wir werden vom Flugverkehr mit Lärm, Feinstaub und schwefeligen Abgasen zugemüllt.

 

Es ist eine Schande für Österreichs Politiker, die diesem LÄRMTERROR und menschenverachtenden Treiben über WIEN und Umgebung zusehen und dies nicht stoppen.

 

Auch wenn Sie die Flugroute des Fliegers  KAL 523 am 20.3.2014 um 17:24 betrachten kann es leicht sein, dass ein Flieger verloren geht.

 

Wann reagiert endlich die Politik auf diesen Lärmterror ?