Gesendet:                       Freitag, 09. Mai 2014 13:52

An:                                  fbm@bmvit.gv.at; Petra.Grabner-Zeleny@bmvit.gv.at; herbert.zulinski@bmvit.gv.at; wolfgang.papesch@bmvit.gv.at

Cc:                                   werner.faymann@spoe.at; buergermeister@magwien.gv.at; kontakt@ullisima.at; alois.stoeger@bmg.gv.at; service@lebensministerium.at; obu@lebensministerium.at; erich.valentin@spoe.at; gerald.bischof@spoe.at; manfred.juraczka@wien.oevp.at; roman.stiftner@oevp-wien.at; Ernst.Paleta@wien.oevp.at; roman.schmid@fpoe-wien.at; doris.bures@spoe.at; christian.deutsch@spoe.at; ruediger.maresch@gruene.at; tarik.darwish@gruene.at; marianne.bernold@gruene.at; maria.vassilakou@gruene.at; georg.willi@gruene.at; eva.glawischnig-piesczek@gruene.at; toni.mahdalik@fpoe.at; gerhard.deimek@fpoe.at; info@teamstronach.at; matthias.strolz@parlament.gv.at; michael.schiebel@neos.eu; gerald.zelina@teamstronach.at; info@austrocontrol.at; liesing@fluglaerm.at

Betreff:                           Beschwerde ueber den Fluglaerm im 23. Bezirk

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich beschwere mich ueber den unzumutbaren Fluglaerm in Liesing und ersuche um die unverzuegliche Einhaltung der Luftverkehrsregeln, welche die Vermeidung von unnoetigem Fluglaerm - insbesondere ueber dicht besiedelten Gebieten wie Liesing - vorschreiben!

Weiters fordere ich auch die vollstaendige Ruecknahme der seit 2004 ueber Liesing gelegten Flugrouten, die entgegen allen Versprechungen zu einer massiven Beeintraechtigung der Lebensqualitaet und Gesundheit von 100.000 Betroffenen fuehren und zu denen es genug Alternativen mit um Groessenordnungen weniger Betroffenen gibt!

 
Gestern Donnerstag gings nach 7 los und besonders dröhnend der Flug um 7h30, ein unangenehmer Start in den Tag.
 
Am Diensttag, Tag des Mars, hat man rücksichtslos die Besucher des Schlossgartens Schönbrunn beschallt und mit Abgasen besprüht.

Den Stadtpolitikern sind Flugbewegungen wichtiger als gesunde Bewegung der Bevölkerung im Grünen, an der frischen Luft. Schulklassen waren unterwegs, viele Jogger nach der Arbeit oder Mütter mit Kleinkindern entlang der grünen Alleen, und ganz tief die großen lauten Brummer, zuerst noch über das Hoteldach gegenüber der Post und dann

über die Menschen, die die Natur frei von Verkehrslärm genießen wollten!
16h32, 16h35, 36, 16h38 sehr sehr tief, 16h40,..16h49 sehr sehr tief auch 16h50, 52, 53, dann im sehr tiefen Bogen um die Gloriette um 16h56...

17h05, 07....17h22, 32, 17h33 ein Riese, 17h40.. 43,..49.. 18h01...
Diese rücksichtslose und gesundheitsschädliche Vorgehensweise ist inakzeptabel und gehört sofort geändert.
Was werden sich da die vielen Touristen denken, die da auch unterwegs sind? und die oben im Flieger sitzen, schauen eh nicht hinunter, wenn sie Schönbrunn sehen wollen, sollen sie eine eigene Besichtigungstour vor Ort buchen.

 
mfG