Gesendet:                       Dienstag, 20. Mai 2014 22:15

An:                                  fbm@bmvit.gv.at; Petra.Grabner-Zeleny@bmvit.gv.at; herbert.zulinski@bmvit.gv.at; wolfgang.papesch@bmvit.gv.at

Cc:                                   werner.faymann@spoe.at; buergermeister@magwien.gv.at; kontakt@ullisima.at; alois.stoeger@bmg.gv.at; service@lebensministerium.at; obu@lebensministerium.at; erich.valentin@spoe.at; gerald.bischof@spoe.at; manfred.juraczka@wien.oevp.at; roman.stiftner@oevp-wien.at; Ernst.Paleta@wien.oevp.at; roman.schmid@fpoe-wien.at; doris.bures@spoe.at; christian.deutsch@spoe.at; ruediger.maresch@gruene.at; tarik.darwish@gruene.at; marianne.bernold@gruene.at; maria.vassilakou@gruene.at; georg.willi@gruene.at; eva.glawischnig-piesczek@gruene.at; toni.mahdalik@fpoe.at; gerhard.deimek@fpoe.at; info@teamstronach.at; matthias.strolz@parlament.gv.at; michael.schiebel@neos.eu; gerald.zelina@teamstronach.at; info@austrocontrol.at; liesing@fluglaerm.at

Betreff:                           Beschwerde über den Fluglärm im 23. Bezirk - An- und Abflugverfahren gegen die Interessen der Mehrheit der Bevölkerung

 

Dröhnende Turbo-Props am späten Abend, kreischende Landungen quer über den Bezirk, welche die Luftverkehrsregeln gleich mehrfach verletzten und schwere Transatlantikflieger, die wie selbstverständlich auch über den dicht besiedelten 23. Bezirk starten müssen. Dazu eine Nachtflugregelung, die sicher stellt, dass Liesing auch in den besonders sensiblen Tagesrandzonen verlärmt wird.

Dass sich die an der Macht befindlichen Politiker und die unter ihrer Kontrolle stehende Austro Control nicht an den Interessen der Mehrheit der Bevölkerung und der Wähler orientieren, ist einfach nicht zu übersehen und schon gar nicht zu überhören.

Falsche Ausreden, wie die Austro Control müsse sich an private Verträge halten (die auf eine Art zu Stande gekommen sind, die genau das Gegenteil von Mediation sind) welche auf Grund der (selbst auferlegten und völlig undemokratischen) Spielregeln in einen privatrechtlichen Plauderverein auch nicht geändert werden können, verstärken diesen Eindruck nur noch.

Mit freundlichen Grüßen