Gesendet:                       Samstag, 31. Mai 2014 09:55

An:                                  fbm@bmvit.gv.at; Petra.Grabner-Zeleny@bmvit.gv.at; herbert.zulinski@bmvit.gv.at; wolfgang.papesch@bmvit.gv.at

Cc:                                   werner.faymann@spoe.at; buergermeister@magwien.gv.at; kontakt@ullisima.at; alois.stoeger@bmg.gv.at; service@lebensministerium.at; obu@lebensministerium.at; erich.valentin@spoe.at; gerald.bischof@spoe.at; manfred.juraczka@wien.oevp.at; roman.stiftner@oevp-wien.at; Ernst.Paleta@wien.oevp.at; roman.schmid@fpoe-wien.at; doris.bures@spoe.at; christian.deutsch@spoe.at; ruediger.maresch@gruene.at; tarik.darwish@gruene.at; maria.vassilakou@gruene.at; georg.willi@gruene.at; eva.glawischnig-piesczek@gruene.at; toni.mahdalik@fpoe.at; gerhard.deimek@fpoe.at; info@teamstronach.at; matthias.strolz@parlament.gv.at; michael.schiebel@neos.eu; gerald.zelina@teamstronach.at; info@austrocontrol.at; liesing@fluglaerm.at

Betreff:                           Kostenwahrheit

 

Das Dauergedröhne durch den Flugverkehr über Wohngebiet war gestern wider von extremen Lärmspitzen gekennzeichnet. Die 70dB Marke wurde regelmäßig durchstoßen. Dass der Flugverkehr überwiegend über dicht besiedeltem Gebiet abgewickelt wird ist nur eine der vielen Fördermaßnahmen die das Liebkind Fliegerei auf Kosten der Bevölkerung genießt.

Während Politiker aller Richtungen verzweifelt suchen wo sie uns noch Geld abzapfen können, wird der Flugverkehr durch Umsatzsteuer – Grundsteuer- und Mineralölsteuerbefreiungen beschenkt und durch einen Fülle von weiteren Erleichterungen und Förderungen, bis hin zur Wunschgesetzgebung, gestützt.

Für die Verkehrssparte die die Umwelt am meisten belastet ist Kostenwahrheit wohl kein erwünschtes Ziel.

Die Steuerliche Entlastung der Arbeit muss dagegen noch warten.