Gesendet:                       Freitag, 06. Juni 2014 19:37

An:                                  fbm@bmvit.gv.at; Petra.Grabner-Zeleny@bmvit.gv.at; herbert.zulinski@bmvit.gv.at; wolfgang.papesch@bmvit.gv.at

Cc:                                   werner.faymann@spoe.at; buergermeister@magwien.gv.at; kontakt@ullisima.at; alois.stoeger@bmg.gv.at; service@lebensministerium.at; obu@lebensministerium.at; erich.valentin@spoe.at; gerald.bischof@spoe.at; manfred.juraczka@wien.oevp.at; roman.stiftner@oevp-wien.at; Ernst.Paleta@wien.oevp.at; roman.schmid@fpoe-wien.at; doris.bures@spoe.at; christian.deutsch@spoe.at; ruediger.maresch@gruene.at; tarik.darwish@gruene.at; maria.vassilakou@gruene.at; georg.willi@gruene.at; eva.glawischnig-piesczek@gruene.at; toni.mahdalik@fpoe.at; gerhard.deimek@fpoe.at; info@teamstronach.at; matthias.strolz@parlament.gv.at; michael.schiebel@neos.eu; gerald.zelina@teamstronach.at; info@austrocontrol.at; liesing@fluglaerm.at

Betreff:                           Beschwerde über den Fluglärm im 23. Bezirk - Auskunftsersuchen laut UIG

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Als besondere Zugabe zu den dröhnenden Überflüge im Minutentakt ist auch heute wieder einmal ein Pilot mit völlig überhöhten Tempo im Tiefflug und damit auch besonders unangenehm laut über Liesing geflogen. Dazu ersuche ich höflichst um Auskunft laut UIG, ob hier eine Freigabe seitens der Austro Control vorliegt.

In diesem Fall ersuche ich aber auch um Bekanntgabe einer Begründung, mit der man sich über die Lärmschutzbestimmungen hinwegsetzt, die max. 250 Knoten IAS vorschreiben (laut Austro Control maximal 280 Knoten über Grund bei 6000 Fuß).

Diese Begründung habe ich auch in einen ähnlich gelagerten Fall bis heute nicht erhalten. Zu behaupten der Pilot wollte das so und die Austro Control hätte leider keine Zeit die Sinnhaftigkeit einer solchen Anforderung zu überprüfen und müsse diese daher genehmigen, wirkt alles andere als vertrauensbildend!

 

 

Mit freundlichen Grüßen