Gesendet:                       Donnerstag, 19. Juni 2014 22:09

An:                                  fbm@bmvit.gv.at; Petra.Grabner-Zeleny@bmvit.gv.at; herbert.zulinski@bmvit.gv.at; wolfgang.papesch@bmvit.gv.at

Cc:                                   werner.faymann@spoe.at; buergermeister@magwien.gv.at; kontakt@ullisima.at; alois.stoeger@bmg.gv.at; service@lebensministerium.at; obu@lebensministerium.at; erich.valentin@spoe.at; gerald.bischof@spoe.at; manfred.juraczka@wien.oevp.at; roman.stiftner@oevp-wien.at; Ernst.Paleta@wien.oevp.at; roman.schmid@fpoe-wien.at; doris.bures@spoe.at; christian.deutsch@spoe.at; ruediger.maresch@gruene.at; tarik.darwish@gruene.at; maria.vassilakou@gruene.at; georg.willi@gruene.at; eva.glawischnig-piesczek@gruene.at; toni.mahdalik@fpoe.at; gerhard.deimek@fpoe.at; info@teamstronach.at; matthias.strolz@parlament.gv.at; michael.schiebel@neos.eu; gerald.zelina@teamstronach.at; info@austrocontrol.at; liesing@fluglaerm.at

Betreff:                           Beschwerde über den unzumutbaren Fluglärm im 23. Bezirk und den Missstand in der Verwaltung der dafür verantwortlich ist

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich beschwere mich über den unzumutbaren Fluglärm in Liesing heute Abend bis weit nach 21 Uhr, der deutlich über dem Umgebungslärm liegt. Zur Illustration wie dieser zeitweise sogar in eine besonders unangenehme Fluglärm-Dauerbeschallung übergeht:

 

Dazu ersuche ich um die unverzügliche Einhaltung der Luftverkehrsregeln, welche die Vermeidung von unnötigem Fluglärm - insbesondere über dicht besiedelten Gebieten wie Liesing - vorschreiben!

Weiters fordere ich auch die vollständige Rücknahme der seit 2004 über Liesing gelegten Flugrouten, die entgegen allen Versprechungen zu einer massiven Beeinträchtigung der Lebensqualität und Gesundheit von 100.000 Betroffenen führen und zu denen es genug Alternativen mit um Größenordnungen weniger Betroffenen gibt!

Ergänzend möchte ich auf die Stellungnahme des europäischen Bürgerbeauftragen hinweisen, der im Zusammenhang mit dem rechtswidrig ohne UVP erfolgten Ausbau des Flughafens, dem wir auch die Abflugroute Liesing verdanken, darauf hingewiesen hat, dass sich ein Missstand in der Verwaltung ergibt, wenn eine öffentliche Einrichtung nicht in Übereinstimmung mit für sie verbindlichen Regeln oder Grundsätzen handelt. Diese Stellungnahme findet sich in einem erst 2013 erfolgten Entschließungsantrag des europäischen Parlaments, die mehrfach auf das Infrastrukturministerium Bezug nimmt http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+TA+P7-TA-2013-0062+0+DOC+XML+V0//DE

Dass Flugzeuge nach wie vor regelmäßig über dicht besiedeltes Wiener Stadtgebiet starten, erweckt jedenfalls den Eindruck, dass es am notwendigen Willen fehlt, solche Missstände in einem vernünftigen Tempo zu beseitigen.

Mit freundlichen Grüßen