Gesendet:                       Freitag, 20. Juni 2014 18:13

An:                                  fbm@bmvit.gv.at; Petra.Grabner-Zeleny@bmvit.gv.at; herbert.zulinski@bmvit.gv.at; wolfgang.papesch@bmvit.gv.at

Cc:                                   werner.faymann@spoe.at; buergermeister@magwien.gv.at; kontakt@ullisima.at; alois.stoeger@bmg.gv.at; service@lebensministerium.at; obu@lebensministerium.at; erich.valentin@spoe.at; gerald.bischof@spoe.at; manfred.juraczka@wien.oevp.at; roman.stiftner@oevp-wien.at; Ernst.Paleta@wien.oevp.at; roman.schmid@fpoe-wien.at; doris.bures@spoe.at; christian.deutsch@spoe.at; ruediger.maresch@gruene.at; tarik.darwish@gruene.at; maria.vassilakou@gruene.at; georg.willi@gruene.at; eva.glawischnig-piesczek@gruene.at; toni.mahdalik@fpoe.at; gerhard.deimek@fpoe.at; info@teamstronach.at; matthias.strolz@parlament.gv.at; michael.schiebel@neos.eu; gerald.zelina@teamstronach.at; info@austrocontrol.at; liesing@fluglaerm.at

Betreff:                           Die Bürger sind immer die Blöden

 

Wieder Gedröhne über dem Wiener Wohngebiet. Dichtest besiedelte Stadtteile werden als Ablugstrecke benützt. Das ist zwar gegen jede Vernunft und widerspricht der mehrfach geäußerten Absicht möglicht wenige Menschen mit Fluglärm zu belasten, aber es finden sich immer wieder Gründe Zusagen nicht zu halten und die Vernunft auszuschalten wenn „höhere“ Interessen verfolgt werden.

Auf der Strecke bleiben wie immer die Bürger.