Gesendet:                       Montag, 14. Juli 2014 11:07

An:                                  fbm@bmvit.gv.at; Petra.Grabner-Zeleny@bmvit.gv.at; herbert.zulinski@bmvit.gv.at; wolfgang.papesch@bmvit.gv.at

Cc:                                   werner.faymann@spoe.at; buergermeister@magwien.gv.at; kontakt@ullisima.at; alois.stoeger@bmg.gv.at; service@lebensministerium.at; obu@lebensministerium.at; erich.valentin@spoe.at; gerald.bischof@spoe.at; manfred.juraczka@wien.oevp.at; roman.stiftner@oevp-wien.at; Ernst.Paleta@wien.oevp.at; roman.schmid@fpoe-wien.at; doris.bures@spoe.at; christian.deutsch@spoe.at; ruediger.maresch@gruene.at; tarik.darwish@gruene.at; maria.vassilakou@gruene.at; georg.willi@gruene.at; eva.glawischnig-piesczek@gruene.at; toni.mahdalik@fpoe.at; gerhard.deimek@fpoe.at; info@teamstronach.at; matthias.strolz@parlament.gv.at; michael.schiebel@neos.eu; gerald.zelina@teamstronach.at; info@austrocontrol.at; liesing@fluglaerm.at

Betreff:                           Beschwerde über den Fluglärm im 23. Bezirk

 

Spätestens ab 7 Uhr ist in Liesing Schluss mit lustig. Da übernimmt der Flughafen die Großraumbeschallung. Dass das für die Betroffenen nicht nur eine „Belästigung“ ist sondern massive Gesundheitsschäden nach sich zieht ist den Verantwortlichen offensichtlich egal. Auch der Eingriff in Eigentumsrechte durch Entwertung und Zwangseinträge ins Grundbuch spielt keine Rolle wenn es darum geht die Interessen der Fluglobby durchzudrücken.