Gesendet:                       Montag, 21. Juli 2014 21:43

An:                                  fbm@bmvit.gv.at; Petra.Grabner-Zeleny@bmvit.gv.at; herbert.zulinski@bmvit.gv.at; wolfgang.papesch@bmvit.gv.at

Cc:                                   werner.faymann@spoe.at; buergermeister@magwien.gv.at; kontakt@ullisima.at; alois.stoeger@bmg.gv.at; service@lebensministerium.at; obu@lebensministerium.at; erich.valentin@spoe.at; gerald.bischof@spoe.at; manfred.juraczka@wien.oevp.at; roman.stiftner@oevp-wien.at; Ernst.Paleta@wien.oevp.at; roman.schmid@fpoe-wien.at; doris.bures@spoe.at; christian.deutsch@spoe.at; ruediger.maresch@gruene.at; tarik.darwish@gruene.at; maria.vassilakou@gruene.at; georg.willi@gruene.at; eva.glawischnig-piesczek@gruene.at; toni.mahdalik@fpoe.at; gerhard.deimek@fpoe.at; info@teamstronach.at; matthias.strolz@parlament.gv.at; michael.schiebel@neos.eu; gerald.zelina@teamstronach.at; info@austrocontrol.at; liesing@fluglaerm.at

Betreff:                           Beschwerde über die dröhnenden Propellerflugzeuge am späten Abend

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Auch heute dröhnen noch am späten Abend Propellerflugzeuge über den dicht besiedelten 23. Bezirk, obwohl diese immer schon jene Rechtskurve fliegen könnten, die für andere Flugzeuge seit mindestens 11 Jahren ohne konkretes Ergebnis diskutiert wird.

Wer also glaubt, dass diese Rechtskurve die Lösung für das erst mit freundlicher Unterstützung der Wiener SPÖ geschaffene Fluglärmproblem in Liesing ist, der braucht wohl mehr als eine große Portion Zweckoptimismus und Realitätsverweigerung.

Mit freundlichen Grüßen