Gesendet:                       Freitag, 25. Juli 2014 18:56

An:                                  fbm@bmvit.gv.at; Petra.Grabner-Zeleny@bmvit.gv.at; wolfgang.papesch@bmvit.gv.at

Cc:                                   werner.faymann@spoe.at; buergermeister@magwien.gv.at; kontakt@ullisima.at; alois.stoeger@bmg.gv.at; service@lebensministerium.at; obu@lebensministerium.at; erich.valentin@spoe.at; gerald.bischof@spoe.at; manfred.juraczka@wien.oevp.at; roman.stiftner@oevp-wien.at; Ernst.Paleta@wien.oevp.at; roman.schmid@fpoe-wien.at; doris.bures@spoe.at; christian.deutsch@spoe.at; ruediger.maresch@gruene.at; tarik.darwish@gruene.at; maria.vassilakou@gruene.at; georg.willi@gruene.at; eva.glawischnig-piesczek@gruene.at; toni.mahdalik@fpoe.at; gerhard.deimek@fpoe.at; info@teamstronach.at; matthias.strolz@parlament.gv.at; michael.schiebel@neos.eu; vac@volksanwaltschaft.gv.at; info@austrocontrol.at; liesing@fluglaerm.at

Betreff:                           Beschwerde ueber den Fluglaerm im 23. Bezirk

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich beschwere mich ueber den unzumutbaren Fluglaerm in Liesing und ersuche um die unverzuegliche Einhaltung der Luftverkehrsregeln, welche die Vermeidung von unnoetigem Fluglaerm - insbesondere ueber dicht besiedelten Gebieten wie Liesing - vorschreiben!

Weiters fordere ich auch die vollstaendige Ruecknahme der seit 2004 ueber Liesing gelegten Flugrouten, die entgegen allen Versprechungen zu einer massiven Beeintraechtigung der Lebensqualitaet und Gesundheit von 100.000 Betroffenen fuehren und zu denen es genug Alternativen mit um Groessenordnungen weniger Betroffenen gibt! 

 
Gestern, 24.7.2014 hat mich ein sehr lautes Flugzeug schon um 4h18 aufgeweckt, zu früh zum Aufstehen aber schwer um wieder einzuschlafen, den Tag über immer wieder störende Flieger und abends dann richtiger Terror durch Fluglärm, vorallem von ca 19h bis 20h.

 
Heute von der Früh weg, vorallem der um 7.59 und weitere bis zum extrem tiefen lauten Riesen, diesmal um 10h25, weitere .41, .43.......11.55 mittags der nicht als Digestiv dienende um 13.01

als ich dann spät nachmitttags wieder heim kam, war wieder diese ständige, krankmachende (wissenschaftlich belegt!)Lärmbelästigung über dicht besiedeltem Wohngebiet.

Das muß doch auch vernünftiger und rücksichtsvoller möglich sein!!

mfG