Gesendet:                       Donnerstag, 31. Juli 2014 11:29

An:                                  fbm@bmvit.gv.at; Petra.Grabner-Zeleny@bmvit.gv.at; wolfgang.papesch@bmvit.gv.at

Cc:                                   werner.faymann@spoe.at; buergermeister@magwien.gv.at; kontakt@ullisima.at; alois.stoeger@bmg.gv.at; service@lebensministerium.at; obu@lebensministerium.at; erich.valentin@spoe.at; gerald.bischof@spoe.at; manfred.juraczka@wien.oevp.at; roman.stiftner@oevp-wien.at; Ernst.Paleta@wien.oevp.at; roman.schmid@fpoe-wien.at; doris.bures@spoe.at; christian.deutsch@spoe.at; ruediger.maresch@gruene.at; tarik.darwish@gruene.at; maria.vassilakou@gruene.at; georg.willi@gruene.at; eva.glawischnig-piesczek@gruene.at; toni.mahdalik@fpoe.at; gerhard.deimek@fpoe.at; info@teamstronach.at; matthias.strolz@parlament.gv.at; michael.schiebel@neos.eu; vac@volksanwaltschaft.gv.at; info@austrocontrol.at; liesing@fluglaerm.at

Betreff:                           Beschwerde über den Fluglärm im 23. Bezirk - schwere Transatlantikflieger über dicht besiedelten Wohngebiet

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Dröhnende Transatlantikflieger die trotz absolut vernachlässigbarer Einsparungen planmäßig im Tiefflug über dicht besiedeltes Gebiet geschickt werden, erwecken den Eindruck, dass man die Gesundheit der Bevölkerung auch gerne vorsätzlich schädigt.

Der Abstand zwischen der Realität der Bevölkerung und den Behauptungen über die angeblichen lärmmindernden Maßnahmen, zu denen auch die Abflugroute Liesing gezählt wird, entspricht ohnehin der Distanz des Wirkungsgebiets einer Weltraumministerin zum Boden.

cid:image001.png@01CFACB1.6F6AC1D0

 

Mit freundlichen Grüßen