Gesendet:                       Dienstag, 14. Oktober 2014 08:45

An:                                  alois.stoeger@bmvit.gv.at; herbert.kasser@bmvit.gv.at; ursula.zechner@bmvit.gv.at; elisabeth.landrichter@bmvit.gv.at; wolfgang.papesch@bmvit.gv.at

Cc:                                   werner.faymann@spoe.at; buergermeister@magwien.gv.at; kontakt@ullisima.at; sabine.oberhauser@bmg.gv.at; service@lebensministerium.at; obu@lebensministerium.at; erich.valentin@spoe.at; gerald.bischof@spoe.at; manfred.juraczka@wien.oevp.at; roman.stiftner@oevp-wien.at; Ernst.Paleta@wien.oevp.at; roman.schmid@fpoe-wien.at; doris.bures@spoe.at; christian.deutsch@spoe.at; ruediger.maresch@gruene.at; tarik.darwish@gruene.at; maria.vassilakou@gruene.at; georg.willi@gruene.at; eva.glawischnig-piesczek@gruene.at; toni.mahdalik@fpoe.at; gerhard.deimek@fpoe.at; info@teamstronach.at; matthias.strolz@parlament.gv.at; michael.schiebel@neos.eu; vac@volksanwaltschaft.gv.at; info@austrocontrol.at; liesing@fluglaerm.at

Betreff:                           Lärmschutz

 

Schutz vor Lärm und vor gesundheitsschädlichen Emissionen hat bei uns nur dann Priorität wenn nicht der geheiligte Flugverkehr beeinträchtigt werden könnte. Sonst wäre es schwer erklärbar, dass der Verkehr des Großflughafens Schwechat überwiegend über dichtest besiedeltem Gebiet abgewickelt wird.

Industriebetriebe werden abgesiedelt, die Autohersteller bekommen immer strengere Auflagen der Verkehr wird umgeleitet oder wegen Lärmschutz eingebremst, Millioneninvestitionen fließen in den Lärmschutz. Sobald aber der Flugverkehr nur kleine Umwege verkraften müsste, oder Wunschabflugszeiten gefährdet sind, hat der Lärmschutz ein Ende.

Was macht die Fliegerei nur, dass ihr eine solche Sonderstellung eingeräumt wird?