Gesendet:                       Samstag, 07. März 2015 10:01

An:                                  alois.stoeger@bmvit.gv.at; herbert.kasser@bmvit.gv.at; ursula.zechner@bmvit.gv.at; elisabeth.landrichter@bmvit.gv.at; wolfgang.papesch@bmvit.gv.at

Cc:                                   werner.faymann@spoe.at; buergermeister@magwien.gv.at; kontakt@ullisima.at; sabine.oberhauser@bmg.gv.at; service@lebensministerium.at; obu@lebensministerium.at; erich.valentin@spoe.at; gerald.bischof@spoe.at; manfred.juraczka@wien.oevp.at; roman.stiftner@oevp-wien.at; Ernst.Paleta@wien.oevp.at; roman.schmid@fpoe-wien.at; doris.bures@spoe.at; christian.deutsch@spoe.at; ruediger.maresch@gruene.at; tarik.darwish@gruene.at; maria.vassilakou@gruene.at; georg.willi@gruene.at; eva.glawischnig-piesczek@gruene.at; toni.mahdalik@fpoe.at; gerhard.deimek@fpoe.at; info@teamstronach.at; matthias.strolz@parlament.gv.at; michael.schiebel@neos.eu; vac@volksanwaltschaft.gv.at; info@austrocontrol.at; liesing@fluglaerm.at

Betreff:                           Möglichst wenig Lärmopfer?

 

Nach den nächtlichen Überflügen (die es ja eigentlich nicht gibt, aber trotzdem zu hören sind) werden wir seit dem Morgengrauen vom Fluglärm zugedröhnt. Am Wochenende ausschlafen gibt es nicht. Ausgerechnet über ein Gebiet, das die dichteste Bebauung des Landes aufweist, muss eine Startstrecke gelegt werden.

Wer denkt sich so einen Schwachsinn aus? Wer lässt so einen Schwachsinn zu?