Gesendet:                                Dienstag, 22. September 2015 18:05

An:                                              alois.stoeger@bmvit.gv.at; herbert.kasser@bmvit.gv.at; ursula.zechner@bmvit.gv.at; elisabeth.landrichter@bmvit.gv.at; wolfgang.papesch@bmvit.gv.at

Cc:                                               werner.faymann@spoe.at; buergermeister@magwien.gv.at; kontakt@ullisima.at; sabine.oberhauser@bmg.gv.at; service@lebensministerium.at; obu@lebensministerium.at; erich.valentin@spoe.at; gerald.bischof@spoe.at; manfred.juraczka@wien.oevp.at; roman.stiftner@oevp-wien.at; Ernst.Paleta@wien.oevp.at; roman.schmid@fpoe-wien.at; doris.bures@spoe.at; christian.deutsch@spoe.at; ruediger.maresch@gruene.at

Betreff:                                     Fluglaerm in Wien 23-Liesing am Montag 21.9.2015 - bitte lesen  (danke) -

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

 

Gestern  am  Abend gab es wieder eine Vielzahl von Flugzeugen, die ins

Hausinnere,   trotz   zugezogenen   Vorhaengen   und   eingeschaltetem

Fernseher, lautstark drangen:

 

19.17 Uhr, 19.19 Uhr, 19.21 Uhr, 19.22 Uhr, 19.33 Uhr,

20.03 Uhr, 20.23 Uhr, 20.27 Uhr, 20.34 Uhr, 20.37 Uhr,

20.45 Uhr, 20.49 Uhr, 20.51 Uhr, 20.53 Uhr, 20.59 Uhr,

21.03 Uhr und 21.05 Uhr.

 

Duerfen  innerhalb  dieser Zeit ueberhaupt soviele Flugzeuge ueber ein Wohngebiet  fliegen?  Und  da sprechen Politiker, dass Wien lebenswert ist!

 

Ich fordere die unverzuegliche Ruecknahme der seit 2004 ueber Liesing gelegten Flugrouten, die entgegen allen Versprechungen zu einer massiven Beeintraechtigung der Lebensqualitaet und Gesundheit von 100.000 Betroffenen fuehren und zu denen es genug Alternativen mit um Groessenordnungen weniger Betroffenen gibt.

 

Mit freundlichen Gruessen